Die Moosbeersamen stammen ursprünglich von der Cranberry aus Nordamerika. Dort werden diese auch großfruchtige Moosbeeren genannt. Die Pflanze woraus die Früchte stammen ist ein kleiner, zu den Heidekrautgewächsen zählender, immergrüner, niederliegender Strauch. Aufgrund des kriechenden Wachstums erreicht die Pflanze selten mehr als 20 bis 30 cm an Höhe, obwohl die einzelnen Triebe durchaus eine Länge von bis zu 1,5 m erreichen können. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Pflanzen es selber am liebsten in einem leichten, nährstoffarmen Boden bei sonnigem Wetter haben.

Etwa ab dem 3. Jahr bilden sich zwischen Juni und August zahlreiche weiß Blüten an der oberen offenen Seite der Moosbeeren, denen bei Reife die dunkelroten Früchte, die Cranberries, folgen. Die Cranberry-Früchte schmecken roh sehr sauer, gar etwas bitter, jedoch lassen sich die Früchte auf vielfältige Weisen zu wohlschmeckenden Leckereien verarbeiten.

 

moosbeere-samen

 

Moosbeeren glänzt mit vielen Heilwirkungen

Besonders die Samen der Moosbeere sind reich an Vitamin C, Mineralstoffen, Pektin und diversen organischen Säuren. Sie enthalten nicht nur starke Antioxidantien, welche den Körper auf natürliche Art und Weise reinigen, sondern auch verschiedene Studien weisen diverse Heilwirkungen nach, wie z.Bsp.: ‚Anti-Aging‘, antibakteriell, harntreibend, fiebersenkend, fängt freie Radikale.

Die Moosbeere verspricht außerdem heilende Wirkung bei: Appetitlosigkeit, Durchfall, Frühjahrsmüdigkeit, Gicht, Rheuma, Blasenentzündung, Mundschleimhautentzündung und Arteriosklerose.

 

Moosbeersamen Produkte: