Loading...
Nüsse

Walnuss

walnuss-nuesse-gesundheit

5 Gründe Walnüsse zu essen

Walnüsse, die man durchaus auch in unseren heimischen Wäldern finden kann, sind gesünder als man vermuten mag. Früher wurden sie noch fälschlicherweise als Steinobst bezeichnet. Mittlerweile weiß man aber, dass die Walnuss eine echte Nuss ist und wenn man diese knackt, zeigt sich einem Großartiges auf.

 

1. Menschen mit Diabetes profitieren von Walnüssen

Bei einer Studie der Harvard School of Public Health in Boston wurden knapp 140.000 Frauen im Alter von 35 bis 77 Jahren über einen Zeitraum von zehn Jahren untersucht. Dabei zeigte sich, dass 28 Gramm Walnüsse ausreichte, um das Risiko an Diabetes zu erkranken, um ein Viertel gesenkt worden ist und selbst wenn man nur einmal im Monat Walnüsse aß, konnte das Risiko an Typ-2-Diabetes zu erkranken um immerhin 4 Prozent gesenkt werden.

 

2. Cholesterin wird gemindert

Das Verhältnis der herzgesunden Fettsäure Alpha-Linolensäure (Omega-3-Fettsäure) und der Alpha-Linolensäure (Omega-6-Fettsäure), ist mit eins zu vier zueinander ideal. Nur hundert Gramm Walnüsse enthalten neun Gramm Alpha-Linolensäure und damit stärken diese Nüsse, das ’schlechte‘ LDL-Cholesterin mehr als fetter Seefisch. Damit weißt die Walnuss (nach der Hanfnuss) den höchsten Omega-3-Fettgehalt aller Nüsse vor.

 

3. Walnüsse schützen vor Alzheimer

Forscher haben herausgefunden, dass der geistige und motorische Leistungsabfall im Alter umgekehrt wird, wenn bei der Ernährung, der Walnuss-Anteil bei ca. sechs Prozent liegt. Es wird geschlussfolgert, dass Walnüsse als Snack, die gesunde Lebensdauer erhöhen und dafür könnten verschiedene bioaktive Inhaltsstoffe verantwortlich sein. B-Vitamine sorgen für einen niedrigen Stresspegel, liefern dem Gehirn Treibstoff und steigern somit die Konzentration.

 

4. Das Herzkreislaufsystem wird gestärkt

Dr. Penny Kris Etherton von der Penn State University in Pennsylvania ist der Ansicht, dass nur durch den Verzehr von einer Handvoll Walnüsse oder Walnussöl für vier Tage pro Woche, dass Risiko für Herzerkrankungen gesenkt wird. Die Nüsse sorgen für einen perfekten Blutfluss nach nur vier Stunden, nachdem man Walnüsse oder Öl zu sich genommen hat. Das Walnussöl hat einen hohen Anteil von Endothelzellen, welches die Blutgefäße sehr flexibel macht.

 

5. Schlagkräftig gegen freie Radikale

Walnüsse weisen mit Abstand den höchsten Anteil an Antioxidantien auf von allen Nusssorten. Außerdem wirken sie auch deutlich effektiver bei der Bindung von freien Radikalen, betonte der US-Wissenschaftler Joe Vinson von der University of Scranton. Die Substanzen der Walnuss sind zwei bis fünfzehnmal wirksamer als Vitamin E, das wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung als Zellenschützer gilt. Angesichts der Forschungsergebnisse kommt Joe Vinson zu dem Entschluss, dass bereits sieben Nüsse täglich ausreichen, um gesundheitlich davon zu profitieren.

Trotzdem beziehen nur ca. acht Prozent der Menschen täglich ihre aufgenommenen Antioxidantien aus Nüssen. Vielen ist der gesundheitliche Nutzen wahrscheinlich nicht geläufig. Wiederum andere machen sich wahrscheinlich Sorgen um ihr Gewicht, durch die kalorien- und fettreichen Walnüsse. Dabei sind es gesunde Fette, die nicht die Arterien verstopfen; und immerhin sättigen sie auch. Also sollte man doch lieber zu ein paar Nüssen greifen, anstatt zur Schokolade oder Chips.

 

Walnuss Produkte

 

 

One comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: